Die meisten oder eigentlich fast alle Bilder die man hier auf meinem kleinen Blog so findet sind im Format 3 zu 2 oder 2 zu 3 je nach dem ob Hoch oder Querformat. Allerdings hat mich neulich mal wieder ein anderer Blog mit der Nase drauf gestoßen dass es immer wieder heilsam sein kann sich von seinen aus-getrampelten Pfaden zurück ins Unterholz zu klettern und eben immer wieder etwas neues zu versuchen. Für den einen ist das eben eine neue alte Kamera wie für den Chris von Tips from the Topfloor/Happy-Shooting und für mich ist es eben seit neustem mal vom “normalen traditionellen 35mm Fotofilmformat” ab zu weichen und Bilder eben nicht nur in 2:3 zu sehen sondern absichtlich ein anderes Seitenverhältnis zu wählen und die Bilder schon beim Fotografieren für eben dieses zu komponieren. Spannend da man im Sucher ja trotzdem erstmal nur seinen gewohnten Bildausschnitt sieht. Natürlich gibt es, zumindest  für mich mit meiner Canon-Knippse, einen kleinen Workaround. So kann man gedanklich zwischen den kleinen Fokuspunkten im Sucher Linien ziehen die einem das Format eingrenzen. Horizontal am oberen und unteren Fokuspunkt für 16:9 oder  vertikal an den Zwischepunkten entlang für ein quadratisches 1:1-Format. Ein anderer Weg das Format aufzulockern ist die Montage von mehreren Bildern wie in “Up and Down” zu sehen. Es klappt natürlich nicht immer aber mit der digitalen Kamera ist man in soweit ja sehr flexibel, so dass das man die Bilder sowieso erst in der Bearbeitung zuschneiden und für das endgültige Format entscheiden muss. Allerdings, legt man das Seitenverhältnis schon beim Fotografieren lässt sich der “Effekt” natürlich bewusster einsetzen. Den nächsten Blogpost gibt es übrigens schon am Donnerstag, ich habe mir unter anderem für 2011 vorgenommen häufiger und vor allem regelmäßiger zu schreiben.

2 Responses to “Raus aus 3 zu 2 – Weg vom gewohnten Format”
  1. dogwatcher says:

    “Up and Down” finde ich am spannendsten… das erinnert mich daran, dass ich schon immer auch so ein Triptychon mal basteln wollte.. hmm..

  2. Irmisato says:

    Ich hatte als Jugendliche einen Fotoapparat, der quadratische Bilder macht und diese auch so im Sucher anzeigte. War von Kodak, die Cam 🙂

  3.  
Leave a Reply