Wow endlich wieder einmal ein Post, nach nunmehr 3 Monaten Abstinenz. Aber heute habe ich wieder etwas was sich lohnt verbloggt zu werden. Ich war heute beim Six Days Enduro Rennen am “Teufelsberg” in Scharfenstein. Eigentlich bin ich ja kein wirklicher Endurofan und auch kein Kenner der Szene aber was die Mädels und Jungs da mit ihren Maschinen angestellt haben verdient tiefsten Respekt. Ich finde es echt bemerkenswert das auch Frauen an dem Wettbewerb teilnehmen, zumal die Damen zum Teil noch kleiner und bedeutend zierlicher sind als ich Sitzriese. Diese wurden dann vom Publikum unter lauten Jubeln und Klatschen den den Berg nach oben geschrien. Eine wirklich großartige Stimmung, Fahrer egal welcher Nationalität und Wertungsklasse wurden angefeuert und wenn doch mal einer stecken blieb wurden er oder sie mit Applaus und Gejohle angetrieben weiter den Hang nach oben zu klettern. So muss Motorsport sein.

Nun noch etwas zu den Fotos, mitten im Wald und mit Bewölkung war ich mit meiner mittlerweile doch recht betagten EOS 400D an einer Grenze. Bei aktuellen Kameras dreht man ja einfach ein wenig am ISO-Rädchen wenn Blende und/oder Belichtungszeiten nicht ausreichen, nur ist bei dem Rädchen bei meiner Knippskiste bei 1600 Ende im Gelände (für größere Auflösungen schon wesentlich eher). Einen Blitz wollte ich weder einpacken noch benutzen weil ich es bei Rennveranstaltungen unnütz finde die sowieso schon angespannten Fahrer noch mit dem Konservenlicht abzulenken. Aber wie immer gehört auch etwas Glück dazu und ich hatte gerade so ausreichend Licht um zu fotografieren.

 

Leave a Reply